Was ist die beste Garagenheizung? Elektrische sind sicherer als propanbetriebene Optionen, was wichtig ist, da Garagen oft zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten und Materialien genutzt werden. Wenn Ihre Garage nicht groß ist, ist ein Infrarot-Modell eine gute Wahl. Wie mächtig sollte es sein? Eine 1500-Watt-Heizung ist ideal für eine kleine Garage, während eine mittlere über 2500 Watt benötigt. Wir glauben, dass Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro alle diese Kriterien erfüllt.

Es gibt zwei Arten von Garagen. Das erste ist ein integraler Bestandteil eines beheizten Hauses und so ist es dort warm und komfortabel, um darin zu sein. Du kannst dort mit deinen Freunden chillen, dein Auto reparieren, einen Laden eröffnen oder dort Trommeln installieren. Die andere ist von Ihrer Wohnung getrennt und sehr kalt. Extrem kalt, würde ich sagen. Um genau zu sein, es ist im Sommer kühl und im Winter….... es ist so kalt, dass man sein gefrorenes Auto mit einer elektrischen Autoheizung aufwärmen, weggehengehen lassen, die Garage schließen und nie wiederkommen will….... zumindest bis zum Abend. Kommt dir das bekannt vor? Und was ist, wenn Sie im Winter zu viel Zeit in der Garage verbringen, während Sie Ihr Auto selbst reparieren? Eine Garagenheizung wird zu einer echten Rettung.

Aber bevor wir Ihnen Top-Heizungen vorstellen, lassen Sie uns sehen, welche Arten von Garagenheizungen bei Hausbesitzern beliebt sind, wie sie betrieben werden und wie man die benötigte Leistung berechnet und die Heizung für Ihre Garage wählt. Aber wenn Sie wissen, was die am besten geeignete Art von Heizgeräten für Sie ist, fahren Sie mit der Überprüfung fort.der:

Einkaufsführer: So berechnen Sie die Leistung einer Garagenheizung

Welche ist die beste Art von Garagenheizung?

Gebläse-Fortlufterhitzer und Infrarot-Strahler sind die beliebtesten Garagenheizungen. Beide werden sowohl mit Strom als auch mit Propan (seltener Erdgas) betrieben. In der Regel sind die elektrischen in der Regel teurer im Betrieb, aber die Menschen halten sie für sicherer, während Propan billiger ist, aber eine strengere Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und die ständige Anwesenheit von Gasflaschen erfordert.

Fortlufterhitzer treiben große Luftmengen durch die Heizelemente ab, und die Heißluft füllt den Raum recht schnell.

Infrarotgeräte basieren auf dem Prinzip der Wärmestrahlung; sie erwärmen Wände, Boden, die Decke und Objekte im Raum, die dann die Wärme in der Luft übertragen, anstatt sie direkt zu erwärmen. Wir empfehlen daher, diese Geräte nicht zu hoch und weit von sich selbst entfernt zu platzieren, da Sie sonst die Hitze nicht spüren können.

Welche Garagenheizung soll ich wählen?

Es ist die Raumfläche, die bei der Auswahl einer Garagenheizung am wichtigsten ist. Eine zu starke Heizung ist für eine kleine Garage ineffizient und eine kleine tragbare Heizung wird ihre Aufgabe in einer großen Werkstatt nicht erfüllen. Infrarot-Garagenheizungen sind für kleine Räume machbar, da sie weniger produktiv sind als die erzwungene Art von Heizungen, aber stark genug, um den Raum zu erwärmen. Außerdem beginnen sie ihren Betrieb schneller. Eine große Garage erfordert einen produktiven Gebläse-Fortlufterhitzer, der in der Lage ist, auch in den eisigsten Räumen lange Zeit ein optimales Klima zu erhalten.

Wie berechne ich die Wärmeleistung einer Garagenheizung?

Die Wärmeleistung der Heizgeräte wird in BTU/hr (Propanmodelle) und Watt (Elektromodelle) gemessen. Je höher diese Zahlen sind, desto mehr Quadratfuß kann sich das Gerät erwärmen.

Wenn Sie sich für einen Elektroheizer entschieden haben, berechnen Sie, wie viele Watt Sie zum Heizen des Raumes benötigen: Multiplizieren Sie die Raumfläche mit 8Acht und runden Sie das Ergebnis auf. Hervorzuheben ist, dass es sich um ein ungefähres Ergebnis handelt, da viel von der Klimazone, der Deckenhöhe usw. abhängt.

Propanheizungen haben einen AFUE-Wirkungsgrad, basierend auf der Menge an BTU / h. Es zeigt, wie viel Prozent der Nutzwärme durch 100% des verbrauchten Gases erzeugt wird. Wir geben Ihnen die Daten über den minimalen AFUE-Index aus der Tabelle der Spezialisten der Kansas State University:

Heizgerät Größe AFUE
<18,000 BTU/h. 57%
Zwischen 18,000 and 20,000 BTU/h. 58%
Zwischen 20,000 and 27,000 BTU/h. 63%
Zwischen 27,000 and 46,000 BTU/h. 64%
Mehr als 46,000 BTU/h. 65%

Eine 1000-1500 W (5000 BTU/h für Propan) Heizung reicht für eine kleine Garage, während eine mittelgroße eine Heizung über 2500 W erfordertn würde. Große Werkstätten und Garagen benötigen viel mehr Wärme, also entscheiden Sie sich für die als kommerziell gekennzeichneten Geräte, die mit 5000 W arbeiten (oder 17000-18000 BTU/hr und mehr).

Dieser Verbraucherführer listet fünf5 elektrische und Propangaragenheizungen auf, die heute für verschiedene Garagengrößen auf dem Markt erhältlich sind. Sie müssen keine wilden Vermutungen anstellen, was die Garage am besten beheizt, Sie müssen nur ihre Umgebung kennen und den bevorzugten Kraftstoff für die Wartung des Geräts auswählen. In diesem Bericht finden Sie zwei2 Propanheizungen und drei3 elektrische.

Beste elektrische Garagenheizungen

Ist Ihre Garage mit einer Steckdose ausgestattet? In diesem Fall können Sie die elektrischen Modelle bequemer verwenden. Sie sind nicht tragbar, aber sie gelten als sicherer. Sie sind vorteilhaft, wenn Ihre Stromrechnung nicht beißt oder Sie sie vorübergehend nutzen, wie in "für ein paar Stunden eingeschaltet und dann ausgeschaltet". Diese Top-Bewertung umfasst eine kleine Garagenheizung, eine Öko-Keramikheizung und zwei2 Gebläseheizungen für beeindruckendere Bereiche, sie sind Haushalts- und Gewerbegeräte. Einer ist eine kompakte Fußbodenheizung für den häuslichen Gebrauch in einer großen Garage oder Werkstatt, der andere ist ein hängender, superstarker Gegenstand, der auch für kommerzielle Zwecke verwendet werden kann.

Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)

Einhell Heißluftgenerator: foto

Für warme Temperaturen im Lager, auf Baustellen und im Gartenhaus ist der Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro ideal. Mit einer Nennwärmeleistung von 10 KW und einem Luftvolumenstrom von 350 m3/Stunde erzeugt er im Nu angenehme Wärme und ist dabei sparsam im Verbrauch.

Die hochwertige Verarbeitung mit einer Brennkammer aus verzinktem Stahlblech und einem Gehäuse aus Nirostastahl macht den Gasbrenner zum treuen Arbeitsgerät für viele Winter.

Betrieben wird der HGG 110/1 mit handelsüblichen 5 oder 11 kg Propan-/Butanflaschen, die in jedem Baumarkt verfügbar sind. Besonders komfortabel im Betrieb sind die integrierte Piezozündung und die stufenlose Steuerung über das Gasventil. Bereits im Lieferumfang enthalten sind ein Druckregler sowie ein Gasschlauch.

Einhell: Überprüfen Sie den aktuellen Preis

9 Bestseller Propan- und Elektrogaragenheizungen Vergleichstabelle

Sicherheitsvorkehrungen bei der Verwendung von Propangasheizungen

NB! Nach Angaben der University of Alaska Fairbanks werden jährlich bis zu 250.00 Brände und 6.000 Vorfälle von schweren Verbrennungen oder Kohlenmonoxidvergiftungen behoben. Das bedeutet nicht, dass Propangasheizungen schlechter oder gefährlicher sind. Sie müssen nur die Sicherheitsregeln kennen und befolgen.

  • Unfälle ereignen sich durch falsche Wahl und unsachgemäßen Betrieb von Propanheizungen.
  • Sie sind unbelüftete Heizkörper und emittieren beim Heizen Verbrennungsprodukte: Kohlendioxid, Stickstoffdioxid und andere Gase.
  • Für den ordnungsgemäßen Betrieb benötigen sie einen ausreichenden Luftraum.
  • Bei der Verwendung von Propanheizungen müssen Sie das Handbuch des Herstellers sorgfältig lesen und auf eine automatische Abschaltung achten.