Wenn Sie einen OBD2-Scanner besitzen, müssen Sie nicht in ein Servicezentrum gehen und für teure Diagnosen bezahlen. Jetzt können Sie Ihr Auto ganz einfach selbst überprüfen. Für kleine Autopflegezentren ist es auch vorteilhaft, einen kostengünstigen Scanner zu kaufen, um die wichtigsten Fehler- und Störungsreihen zu identifizieren. Aber was ist der beste OBD2-Scanner, den man kaufen kann? Heute werde ich Ihnen sagen, wie Sie einen preiswerten Scanner auswählen, der zu Ihrem Auto passt und wie Sie ihn verwenden können. Wir haben ein Top-Rating abgegeben, das Ihnen bei der Auswahl hilft.

Wie funktioniert ein OBD2-Scanner?

Der Scanner ist mit dem Diagnoseblock verbunden, der sich am Fuß des Lenkrads befindet. Normalerweise ist es ein trapezförmiger Anschluss unter der Lenksäule oder unter der Mittelkonsole. Es hat mehrere Datenaustauschprotokolle: CAN (ISO 15765-4), VPW, PWM, KWP2000 und ISO9141. Die seit 1996 produzierten Maschinen können diagnostiziert werden. Damals wurde begonnen, Autos mit einem OBD2-Stecker zu produzieren.

Dies ist ein Standardverbindertyp, der die maximale Anzahl von Fehlern überträgt (durchläuft). Er passt zu den meisten Maschinen, aber einige Marken unterstützen dieses Format nicht, also lesen Sie das Handbuch des Autos, bevor Sie ihn kaufen, um zu erfahren, welcher Steckertyp sich im Auto befindet.

Je nach Modell können Geräte nach dem Plug-and-Play-Prinzip (wie tragbare Scanner) oder mit der APP für Ihr Smartphone (wie Bluetooth/Wi-Fi-Modelle) funktionieren.

Nachdem das Gerät an den Anschluss des elektronischen Steuergeräts angeschlossen wurde, ist es notwendig, das Fahrzeug zu starten, damit es Fehler lesen kann. Die Diagnose erfolgt sofort. Daten können nicht nur über ein Standard-USB-Kabel übertragen werden, sondern einige Scanner können auch über Bluetooth oder Wi-Fi arbeiten. Dies ist praktisch, weil das Arbeiten ohne Kabel viel komfortabler ist. Unmittelbar nach dem Einschalten sehen Sie die Hauptanzeigen:

  • Kühlmittel - die aktuelle Temperatur Ihres Motors.
  • Vakuum - der Zustand der Vakuumbremsen.
  • Druck - für Bremsen und Zylinder.
  • Tachometer und Kilometerzähler - hier werden Verstöße erkannt. Der Fahrer kann die Kilometerstände geschickt fälschen.

Abhängig von der installierten Anwendung können Sie mehrere Diagnosetests auswählen. Hier werden mehr als hundert Fehler identifiziert und diesen Code in Ihre Sprache übersetzen. Es besteht die Möglichkeit, Fehler zurückzusetzen, die beim Wechsel von Autoteilen oder Verkabelungen aufgetreten sind und nach denen das Fahrzeug normalerweise fahren kann.

Welche Probleme kann ein Scanner in Ihrem Auto entdecken?

Je nach Modell kann die Anzahl der Möglichkeiten variieren. Die wichtigsten Indikatoren, die ein Scanner diagnostizieren kann, sind:

  • Probleme mit der Zündanlage. Diagnose der Einstellung von Spulen und Zündsteuerung, Sensoren, Zündkerzen und deren Abstände
  • Bruch in der Verkabelung und Kontaktverlust, Zustand der Sicherungen.
  • Fehlfunktionen und Fehler im Kraftstoffsystem und in der Einspritzung.
  • Bruch aller Glühbirnen, Sensoren auf dem Armaturenbrett und deren Rückstellung.

Darüber hinaus sind die wichtigsten Indikatoren, die Sie beim Anschließen sofort sehen: Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch und Temperatur.

UNSERE AUSWAHL

Bester OBD2-Scanner fürs Geld

Autel AL319 OBD2 Diagnosegerät: foto

Dieser knallrote Autel AutoLink AL319 OBD2 Scanner verfügt über ein großes Farb-TFT-Display. Ein wichtiger Vorteil ist die fehlende Notwendigkeit der Synchronisation mit einem Computer oder Tablett. Alle Informationen werden hier angezeigt. Es zeigt grundlegende Kennzahlen an, löscht Codes und setzt Fehler nach dem Austausch von Airbag, SRS, elektronischer Feststellbremse zurück. Es besteht auch die Möglichkeit, Software-Updates zu erhalten. Das Kabel ist lang genug. Die Abmessungen des Gerätes betragen 6,3 x 17,7 x 9,2 Zoll. Sie können am Steuer sitzen und es in der Hand halten.

Autel: Überprüfen Sie den aktuellen Preis

8 Bestseller OBD2-Scanner  Vergleichstabelle